Güldene Regeln für Journalisten:

„Das hat nichts mit dem Islam zu tun.
Das hat nichts mit den Flüchtlingen zu tun.
Das hat nichts mit ethnisch-kulturellen Prägungen zu tun.
Das hat nichts mit der Ausländerpolitik der Bundesrepublik zu tun.
Das hat nichts mit den offenen Grenzen zu tun.
Das hat nichts mit Frau Merkel zu tun.
Das hat nichts mit der EU zu tun.

Das hat mit der Politik des Westens gegenüber der Zweiten, Dritten oder gar Vierten Welt zu tun.
Das hat mit der Politik Israels zu tun.
Das hat mit der Politik Putins zu tun.
Das hat mit dem Alltagsrassismus zu tun (außer dem der Einwanderer).
Das hat mit der Schere zwischen Arm und Reich zu tun.
Das hat mit Pegida/der AfD zu tun.
Das hat mit der fehlenden Willkommenskultur zu tun.
Das hat mit der deutschen Vergangenheit zu tun.

Das hat auf keinen Fall etwas mit mir zu tun!“

Und als Bonus:

„Hat eigentlich irgendein Berufsbetroffenheitssimulant hierzulande die 224 Toten des aus der Luft geprengten russischen Urlauberflugzeugs bedauert oder womöglich betrauert? Nein, wenn die Orks nur schnöde Menschen töten, schweigen die Elben vornehm.“

Von Michael Klonovsky

Advertisements

Neue Runde für die Heuchler

„Jetzt kann diese fischkalte Deutschlandabschafferin [Link v. FK] sich in Wolllust mit der gesamten „demokratischen“ Regime-Elite wieder wochenlang in der Verteidigung „unserer europäischen Werte“ suhlen. Gegen islamistischen Terror, der mit dem friedlichen Islam nichts zu tun hat, und gegen rechte Hetzer und Hassprediger in Deutschland und Europa.“ von Simplicius. Weiterlesen

Unvollständige Eindrücke: Deutschland dein Rassismus hält die Einwanderer nicht fern.

Die Deutschen sind ein Tätervolk, dessen Rassismus bis in die Mitte der Gesellschaft reicht und von dort aus weiter wuchert, auch wenn die Mitte schon lange eher „links“ steht und gerne gegen alles deutsche hetzt, weil sich der gemeine „Linke“ nicht als Deutscher begreift, außer bei Wahlen, auch wenn ihm hier der Austausch der Deutschen am Herzen liegt und es ihn ärgert wenn sich Schwarze bei der AfD arrangieren, oder er ist deutsch beim längst aufgegeben Klassenkampf, der dann nur international verstanden wird ohne den nationalen Rahmen zu berücksichtigen. Weiterlesen

Verbindung von Nationalsozialismus, Islam und Zionismus

Wenn Neocons von „PI-News“ in ihrem antifaschistischen Kampf eine Verbindung von „Islam“ und Nationalsozialismus bilden, dabei aber ständig die Verbindung von letzterem mit dem Zionismus unterschlagen, wird nur eins deutlich, dass jene Blog-Betreiber von damaligen Sachverhalten keine Ahnung haben.

latuff-meinungsfreiheit2

latuff 2

Weiterlesen

Schweden ist multikulturell und keiner kann sich integrieren

„Blaue​Narzisse​.de: Herr Suk [Herausgeber der schwedischen Wochenzeitung „Neue Zeit“], eine Studie des Gatestone Institute vom Februar 2015 nennt Schweden die „Vergewaltigungsmetropole des Westens“. Wie beurteilen Sie die Lage? Sprechen die Medien in Ihrer Heimat über dieses Thema? Weiterlesen

Stigmatisation, Gleichsetzung und einem blindem Fleck

„Mit wachsender Geschwindigkeit besetzen der Islam und muslimische Funktionsträger symbolische und materielle Positionen im öffentlichen Raum. Der Moscheenbau, der oft gegen den Widerstand der Anwohner durchgesetzt wird, oder jüngst das Kopftuchurteil des Verfassungsgerichts sind zwei herausragende Beispiele.

Islam Privileg

Weiterlesen

Der Fall Rotherham

„Jochen Buchsteiner beleuchtet in der FAZ neue Aspekte der Problematik migrantischer sexueller Gewalt gegen Einheimische in Großbritannien. Im Zusammenhang mit von pakistanischen Banden begangenen Fällen von Vergewaltigung und Zwangsprostitution, von denen alleine in der Stadt Rotherham einen vierstellige Zahl weißer Britinnen betroffen war, bestätigt er dabei vor allem, in welchem Ausmaß der britische Staat in diesem Fall faktisch mit den Banden kollaboriert hat.“ Weiterlesen auf „Projekt Ernstfall“. Weiterlesen