Mit zweierlei Maß

Hadmut Danisch kommentiert:

Dann ist Frankreich mittendrin in der Islamisierung. Dann haben es 3 Leute – in Worten: drei, gemeint sind 3 Personen und nicht 3 % Bevölkerungsanteil – geschafft, ganz Frankreich, nein, ganz Europa einzuhämmern, dass sich jeder in Todesgefahr bringt, der es wagt, den Islam zu kritisieren. Was ist das, wenn nicht eine Form von Islamisierung?

Nun laufen gerade die ZDF heute Nachrichten. Dieselben Leute, auch derselbe „Terrorismusexperte“ Elmar Theveßen, die uns gestern abend noch eintrichtern wollten, dass Pegida böse, Islam-Kritik verwerflich und es geboten ist, Islam-Kritik zu blockieren, beklagen nun die Verletzung der Meinungs- und Pressefreiheit, weil da jemand verhindern wollte, dass der Islam kritisiert wird.

Moment mal.

Nochmal von vorne:

  • Pegida kritisiert den Islam. Da heißt es, das wäre böse, verwerflich und übel. Da dürfe man nicht teilnehmen, und es werden die gelobt, die die Kritik blockieren.
  • Charlie Hedbo kritisiert den Islam. Doch plötzlich ist es andersherum. Die werden plötzlich als wackere, mutige Helden dargestellt, und dafür deren Blockieren durch Islam-Befürworter als feigen Anschlag auf Grundrechte, Meinungsfreiheit, Pressefreiheit.

Warum ist Islam-Kritik schlecht, wenn sie von Pegida kommt, aber gut, wenn sie von Charlie Hedbo kommt? Hätte man nicht in Weiterführung der Presse von gestern über Pegida heute schreiben müssen, das wäre ein Schundblatt gewesen, das üble Hetze verbreitet und an niedere Instinkte appeliert, und dass die selbst schuld sind? Immerhin kann man den Karrikaturen jedenfalls nicht unterstellen, sachlicher und rücksichtsvoller als Pegida zu sein.

Liegt es daran, dass das Journalisten sind, also Kollegen, und Journalisten an sich selbst stets ganz andere Maßstäbe anlegen?

Oder werden wir hier von der Presse sowieso ständig verarscht, und heute waren die, die der Presse die Inhalte vorgeben, halt nicht schnell genug?

Hätten wir noch echten Journalismus, wäre da der Zeitpunkt, unserer Regierung mal ein paar Fragen zu stellen.

  • Gerade mal vor einer Woche hat unsere Bundeskanzlerin Merkel in ihrer Neujahrsansprache die pauschal verurteilt, die den Islam kritisieren. Da dürfe man nicht teilnehmen.Heute heuchelt sie in einer 180-Grad-Wende, die abscheuliche Tat sei ein Angriff auf die Meinungs- und Pressefreiheit. Vor einer Woche noch verwerflich, heute wertvolles Grundrecht.
  • Nicht besser unser Vizekanzler Sigmar Gabriel: Vorgestern erst stellte sich die SPD mittels Justizministers Maas Demonstranten in den Weg, um eine Demonstration zu verhindern. Heute heuchelt Gabriel, der Anschlag sei eine Attacke „gegen die Meinungsfreiheit in unserer offenen Gesellschaft“.

Ja, was isses denn nu?

Ist Islam-Kritik denn nun dumpfe Hetze, die keine Berechtigung hat, und die jedermann in Selbstjustiz – wie bei der Vogelfreiheit im Mittelalter – verhindern darf, ohne dass die Polizei einschreitet, oder ist sie edle Wahrnehmung der Meinungs- und Pressefreiheit in unserer offenen Gesellschaft? Und was haben die Blockaden von Demonstrationen und die Dauerpropaganda auf allen Pressekanälen mit ständiger moralischer Dauerbelehrung hin zur Einheitsmeinung mit einer „offenen Gesellschaft“ zu tun?

Wann hätten Politiker schon mal schneller und wendiger geheuchelt?

Und weiter:

Wäre ich Zyniker, würde ich jetzt sagen, dass die Terroristen mehr zur Meinungsfreiheit im Sinne von Meinungspluralität beigetragen haben als unsere Politiker und unsere Journalisten zusammen. Plötzlich nämlich gibt es doch noch eine zweite Meinung. Merkel und Maas wollten keine zweite Meinung zulassen. (Steckt vielleicht doch jemand anderes als Islamisten dahinter?)

Hätten wir Journalisten, die dieser Bezeichnung würdig sind, dann würden die jetzt zupacken und Leute wie Merkel, Gabriel oder die Medien-Promis mal darauf festnageln, wie sie ihr Fähnchen innerhalb von Tagen oder Stunden in den Wind hängen. Mal deren Aussagen von Montag, Dienstag oder Neujahr denen von heute gegenüberstellen.

Haben wir aber nicht. Wir haben nur noch einen opportunistischen Presseschleim.

Den gesamten Beitrag gibt es hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s